Orgel und Saxophon

wer

   Dominik Bernhard, Preisträger der Internationalen Orgelwoche

   Nürnberg, Orgel

   Michael Schwärzler, Saxophon

 

was

   Werke von

   Johann Sebastian Bach

   Paul Creston

   Darius Milhaud

   Modest Mussorgsky

   Jeanin Rueff

   Joseph Rheinberger u.a.

 

wann und wo

   am 12ten Jänner 2010 um 19.30 Uhr
   in der Reformierten Stadtkirche,

   Dorotheergasse 16, 1010 Wien

 

 

 

   Kartenpreise: EUR 15,-- (bei freier Platzwahl)

 

   Ermäßigung wird grundsätzlich nur für SchülerInnen,

   Studierende, Zivil- und Präsenzdiener gewährt:

   Preis "normal" EUR 10,--

   Und um keine falschen Erwartungen oder Hoffnungen zu

   wecken: 

   KEINE Ermäßigung für PensionistInnen!

Gemeinsam mit dem Saxophonisten Michael Schwärzler hat der junge Organist Dominik Bernhard (Preisträger der ION 2009) ein Programm mit faszinierenden Kontrasten zwischen Barock und Impressionismus zusammengestellt, bei dem die Interpreten die beiden Instrumente so vielfältig wie möglich, teils auch unkonventionell (Bach auf dem Saxophon) einsetzen. Die Auswahl der Orgelstücke greift dabei inhaltlich nochmals die Weihnachtszeit auf. Besonders gespannt sein darf man auf die Rhapsodie für Orgel und Saxophon von Paul Creston, der in der Mitte des vorigen Jahrhunderts noch als der große amerikanische Komponist neben Gershwin, Barber und Harris gefeiert wurde. Ein besondere Rarität ist zusätzlich die Begegnung mit Jeanin Rueff, der Lehrerin von Jean Michel Jarre!