Messiah

A new Approach to the Music of G.F.Händel

wer

   lana cencic & robert slivovsky   –   vocals

   flip philipp   –   vibraphone, arranger

   benjamin omerzel   –   hammond organ

   robert jukic   –   kontrabass 

   wolfgang rainer   –   drums

 

was

   ein speziell Musik am 12ten gewidmetes Arrangement

   des "Messiah" von G.F. Händel

   von flip philipp


 

wann und wo

   am 12ten April 2012 um 19.30 Uhr
   in der Lutherischen Stadtkirche,

   Dorotheergasse 18, 1010 Wien

Kartenpreise

   VORVERKAUF: oeticket oder ticketonline - siehe links

 

   Abendkasse: 1 Stunde vor Beginn

   Kat A: EUR 22,-- Kat B: EUR 17,--
   für SchülerInnen und Studierende EUR 17,--//EUR 12,--

   freier Eintritt für InhaberInnen des Kulturpasses!

Flip Philipp, Solo-Schlagwerker der Wiener Symphoniker und gleichermaßen erfolgreicher, experimentierfreudiger Jazzmusiker, schenkt uns eine ganz neue Perspektive auf die vertraute Musik von G. F. Händel. Nach Projekten mit kongenialen Jazz-Arrangements u.a. von Verdi  oder  Mussorgsky arrangiert er nun speziell für Musik am 12ten einen seiner Lieblingskomponisten; er schreibt dazu:
Ich habe  Zellkerne von Melodien & Kadenzen  extrahiert und meditativ gedehnt. Unsere Version des Messiah bekommt dadurch  sehr viel  Ruhe und Atem. Die Reduktion auf 2 Stimmen und 4 Instrumente verleiht meinem Arrangement Klarheit, Transparenz und rhythmische Flexibilität. Der Messiah von heute kann morgen ganz anders erklingen bestimmt durch die Tagesverfassung und Laune meiner Musiker. Mein Ziel: die Essenz, den Kern der  Melodien und Kadenzen in ihrem Wiedererkennungswert zu erhalten, aber doch immer wieder Überraschungsmomente und Aha-Erlebnisse zu bescheren.