Wie liegt die Stadt so wüst

geistliche Konzerte des Barock zur Passionszeit

wer

  Barbara Fink, Sopran

  Rudolf Brunnhuber, Altus

  Daniel Johannsen, Tenor

  Gerd Kenda, Bass

 

  dolce risonanza:

  Gunda Hagmüller, Johanna Kargl: Violini

  Eva Neunhäuserer, Michael Brüssing, Florian Wieninger:
  Viole da Gamba

  Matthias Krampe, Organo

 

was

  Matthias Weckmann:
   "Wie liegt die Stadt so wüst" für Sopran, Bass, 2 Vl., 3VdG
   "Kommet her zu mir alle, die ihr mühselig und beladen seid"

          für Bass, 2Vl., 3VdG
   "Zion spricht: der Herr hat mich verlassen"

          für Alt, Tenor, Bass, 2Vl., 3VdG
   "Herr, wenn ich nur dich habe" für Alt, Tenor, Bass, 2Vl., 3VdG
 
  Franz Tunder:
   "Salve mi Jesu" für Alt, 2 Vl., 3VdG
   "Ach Herr, lass deine lieben Engelein" für Sopran, Vl, 3VdG
 
  anonymus/Düben-Sammlung, Christian Flor zugeschrieben
   "Es ist g'nung" für Cantus, Vl, Vla, 3VdG  
 
  Christoph Bernhard
   "Letzter Schwanengesang" für Sopran, Alt, Tenor, Bass,

          Vl, Vla, 3VdG    
 
  Johann Fischer
   Sonata "Herzlich tut mich verlangen"

 

wann und wo

   am 12ten März 2012 um 19.30 Uhr
   in der Reformierten Stadtkirche,

   Dorotheergasse 16, 1010 Wien

Kartenpreise

   Kat. A: EUR 22,--  Kat. B: EUR 17,--

   SchülerInnen/Studierende A: EUR 17,-- B: EUR 12,--

 

   für InhaberInnen des Kulturpasses: Eintritt frei

 

Abendkasse

 

    1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn

 

Vorverkauf

 

   siehe nebenstehend über oeticket oder ticketonline