Young Masters

Ensembles und Solisten des Young Masters Programms

In Kooperation mit der JSBM und der MDW

wer

 

Young Master Player der JSBM und der MDW, siehe unten


 

was + wer

 

G. Kummer: Duo Nr. 1 für Flöte und Klarinette op. 46

Allegro - Andante - Allegretto von moto

Cassandra Chong, Flöte

Dong Gweon Hah, Klarinette

 

 

A. Vivaldi: 1. Satz Allegro aus dem Konzert für Gitarre und Streicher D-Dur RV 93

Leon Keller, Gitarre

Averik Ivanyan, Violine

Anna Zierotin, Violine

Dimitrij Danilovic, Viola

Tita Pesata, Violoncello

 

 

J. Haydn: 1. Satz Allegro moderato aus dem Konzert für Violoncello und Orchester C-Dur

Jakob Arndt, Violoncello

Averik Ivanyan, Violine

Anna Zierotin, Violine

Dimitrij Danilovic, Viola

Tita Pesata, Violoncello

 

 

G. Ph. Telemann: Fantasie Nr. 6 d-moll für Flöte solo

Dolce - Allegro - Spirituoso

Fabian Köhring, Flöte

 

 

H. W. Ernst: Grand Caprice op. 26 über Schuberts "Der Erlkönig"

Averik Ivanyan, Violine

 

 

Saverio Mercadente: La Poesia

Florian Bramböck: Cellinen und außen

Wilhelm Fitzenhagen: Ave Maria

Robert Stolz/Anselm Schauffler: Wenn sich zwei wie wir gegenüber steh´n

Celloquartett "Die Kolophonistinnen":

Hannah Amann

Marlene Förstel

Elisabeth Herrmann

Marie Vogt


 

Konzept: H. Stekel

 

 

wann und wo

Dienstag, 12ter Mai 2015

19:30 Uhr

Auferstehungskirche

Lindengasse 44a

1070 Wien

 

 

Wein + Saft + Brot nach dem Konzert, im Nachklang der Musik, im Gespräch mit den Musikern

 

Kartenpreise

   VORVERKAUF: oeticket oder ticketonline - siehe links

 

   Abendkasse: 1 Stunde vor Beginn

   Erwachsene: 12,-- Euro

   SchülerInnen/Studierende: 6,-- Euro

   freier Eintritt für Kinder unter 14 Jahre und für InhaberInnen  

   des Kulturpasses!

Das gemeinsame Musizieren hat auch bei der Ausbildung künftiger BerufsmusikerInnen einen sehr hohen Stellenwert.

Bei diesem Konzert sind verschiedene Kammermusik-Ensembles aus dem YM-Programm zu hören. Das dargebotene Spektrum reicht von der Barockzeit bis zur Moderne. Die Auseinandersetzung mit zeitgenössischer Musik verschiedenster Stilrichtungen bildet dabei einen besonderen Schwerpunkt.


Die Zusammenarbeit von Musik am 12ten mit der Johann-Sebastian-Bach-Musikschule ist schon guter Brauch geworden. Wir freuen uns, dass sich im Rahmen dieser Kooperation nun das Hochbegabten-Programm von Musikschule und Musikuniversität Wien, die „Young Masters“, mit einem mitreißenden, unglaublich vielfältigen Programm präsentieren. Der Schwerpunkt liegt diesmal auf Kammermusik, erleben Sie u.a. ein Cello-Quartett (4 CellistInnen, die mit ihren Stücken auch auf den Bundeswettbewerb „prima la musica“ fahren werden), oder Solokonzerte von Haydn und Vivaldi – nicht mit der (wenn kein Orchester verfügbar ist)  geläufigen Begleitung durch Klavier, sondern mit einem Streichquartett!

Auch gut bekannte Werke erhalten so eine neue Beleuchtung und lassen bislang überhörte Details entdecken.


Einer der Höhepunkte des Programms ist sicher die Grand Caprice für Violine allein op.26 von Heinrich Wilhelm Ernst (1814 – 1865) nach dem „Erlkönig“ in Franz Schuberts Vertonung. In seiner großartigen Dramatik steht dieses Werk des berühmten mährischen Geigenvirtuosen einzigartig da in der unbegleiteten Violin-Literatur und zählt zum Schwierigsten, der je für dieses Instrument komponierten Musik.


Mit Mercadante entführen Sie die jungen MusikerInnen dann noch in die Klangwelt der Oper.


Erleben Sie die großartige Arbeit der JSBM, „unserer“ evangelischen Musikschule, und genießen Sie die Früchte des Young Masters Programms aus der Kooperation mit der MDW (Musikuniversität Wien) – mit Vergnügen verspreche ich einen wunderbaren, musikalischen Abend, sprühend, voller Esprit und dem besonderen Moment jugendlicher Begeisterung!


Mit herzlichen Grüßen - Ihr Matthias Krampe