Anton Bruckner: Requiem

Johannes Holik: Kreuzweg (UA)

wer

Uta Schwabe, Sopran
Katrin Auzinger, Alt
August Schram, Tenor/Sprecher
Philippe Spiegel, Bass

 

Ensemble Neue Streicher
Albert Schweitzer Chor

 

Gesamtleitung: Matthias Krampe

 

 

was

Anton Bruckner: Requiem in d-Moll

Johannes Holik / Ernst Istler: Oratorium: Kreuzweg

 

 

wann und wo

Samstag, 12. November 2016
19:30 Uhr
Lutherische Stadtkirche
Dorotheergasse 18
1010 Wien
Kartenpreise

   VORVERKAUF: oeticket - siehe links

 

   Abendkasse: 1 Stunde vor Beginn

   Erwachsene EUR 27,--/22,--
   für SchülerInnen und Studierende EUR 22,--/17,--

   freier Eintritt für InhaberInnen des Kulturpasses!

Unter der Leitung von Matthias Krampe bringen das Ensemble Neue Streicher, der Albert Schweitzer Chor und ein renommiertes Solistenquartett Anton Bruckners selten aufgeführtes „Requiem“ und das Oratorium „Kreuzweg“ von Johannes Holik zur Aufführung.

 

Dieses Oratorium beschreibt vordergründig die längst vergangene Geschichte einer Burg, auf einer zweiten Ebene jedoch die Besinnung eines Menschen in seiner letzten Stunde auf eigenes Versagen und persönliche Schuld - Bruckners „Requiem“ soll Antwort geben. Dieses stammt aus den Jahren 1848/1849, war  Bruckners erste größere Komposition und zugleich seine erste Partitur mit Orchester.