Barocktrompete & Bariton


wer

 Stefan Zenkl, Bassbariton
Paul Rintelen, Barocktrompete
Roswitha Dokalik, Violine
Lucia Krommer, Viola da Gamba
Martin Horvath, Violone 
Matthias Krampe, Orgel

 

was

Barocktrompete & Bariton

 

Festliche Musik zur weihnachtlichen Freudenzeit
Solokantaten von G.Ph.Telemann, J.Ph.Krieger, D.H.Garthoff u.a.
Programm:
Johann Philipp Krieger (1649 – 1725):„Singet fröhlich Gotte“, Kantate für Alt (Bass), Trompete und B.C.
Johann Krieger (1651 – 1735): Aria con variazioni in B
Georg Philipp Telemann (1681 – 1767) :   „Göttlichs Kind, lass mit Entzücken“ aus: Weihnachtskantate TVWV 1:1020a
Georg Philipp Telemann:   Choralbearbeitungen
                                        - Allein Gott in der Höh sey Ehr
                                        - Wie schön leuchtet der Morgenstern
                                        - Herr Christ der einig‘ Gottes Sohn
 
Antonio Pino (Kremsier, 17.Jh.): Laudate pueri Dominum
Georg Friedrich Händel (1685 – 1759): Sonate a Violino solo e Cembalo op.1,13: Afetuoso – Allegro – Larghetto – Allegro
Johann Valentin Meder (1649 – 1719): „Jubilate Deo”
 

 

wann und wo

Freitag, 12.1.2018
19:30 Uhr
Evangelische Dreieinigkeitskirche
2100 Korneuburg, Kielmannseggasse 8

 

 


Kartenpreise

   VORVERKAUF: oeticket - siehe links

 

   Abendkasse: 1 Stunde vor Beginn

   Erwachsene: Eintritt: frei, um angemessene Spende wird gebeten

 

   für SchülerInnen und Studierende: Eintritt: frei, um angemessene Spende wird gebeten

 

   freier Eintritt für InhaberInnen des Kulturpasses!


Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Freunde der Kirchenmusik!

 

Musik am 12ten im Jänner 18:

 

Festliche Klänge in der Epiphaniaszeit – diesmal in Korneuburg                                                     

Trompete und Weihnachtszeit – in der Musik gehört das schon seit Jahrhunderten einfach fest zusammen. Wer denkt da nicht gleich an „Jauchzet, frohlocket“.

 

Meist setzen die Trompeten den Glanz im großen Klang, die kammermusikalische Form einer Solokantate ist hingegen eher die Ausnahme.

 

Musik am 12ten präsentiert im Jänner einige solche Raritäten:

 

Telemanns himmlische Weihnachtsmusik „Göttlichs Kind, lass mit Entzücken“ zeigt einmal mehr Telemanns unerschöpflichen Ideenreichtum und sein geniales Gespür für Klangfarbe.

Zu entdecken gibt es auch J.Ph.Krieger, den mitteldeutschen Hofkapellmeister aus Weißenfels, der ein ähnlich umfangreiches und vielseitiges Kantatenschaffen aufweist wie Telemann.

Oder Johann Valentin Meder, der in fast allen größeren Städten an der Ostsee tätig war.

 

Und Violinsonaten von G.Fr.Händel schenken uns in anderer Farbe ebenfalls eine spätweihnachtliche Stimmung!

 

So lade ich Sie sehr herzlich ein, auch nach den Festtagen weihnachtliche Freude musikalisch zu erleben – mit Stefan Zenkl, Paul Rintelen und Roswitha Dokalik als kongeniale musikalische Partner!

 

Mit herzlichen Grüßen – Ihr Matthias Krampe