Duke Ellington „Sacred Music“

Best of Spiritual & Gospel

wer

Flip Philipp – vibraphone

Renato Chicco – Hammond organ

Joris Dudli – drums

 

was

Arrangements von Ellington, Feldman, Spirituals, Traditionals u.a.

 

wann und wo

Sonntag, 12ter Juni 2016

19:30 Uhr

Reformierte Stadtkirche

Dorotheergasse 16

1010 Wien

Kartenpreise

   VORVERKAUF: oeticket - siehe links

 

   Abendkasse: 1 Stunde vor Beginn

   Erwachsene EUR 20,--

   SchülerInnen und Studierende EUR 14,--

   freier Eintritt für InhaberInnen des Kulturpasses!

Die drei „Sacred Concerts“ entstanden in Duke Ellingtons letzter Schaffensperiode, er selbst sagt über diese Konzerte: „The most important thing I have ever done.“

 

Der Vibraphonist & Arrangeur Flip Philipp stellt mit seinem Trio einen Querschnitt in höchst konzentrierter Form aus diesen drei Konzerten vom Jahre 1962 dar.

Stücke wie „Come Sunday“ und „Praise God and Dance“ werden auf ein kammermusikalisches Jazztrio reduziert und improvisatorisch „ad momentum“ miteinander verwoben.

 

Flip Philipp, vielseitiger, auch international bestens vernetzter und versierter Jazzer und Schlagwerker (Wiener Symphoniker), arrangiert eigens für ‘Musik am 12ten’ Teile aus Duke Ellingtons „Sacred Music“ und Highlights aus dem Bereich Spritual, Gospel, Traditional für die ungewöhnlichen Trio-Besetzung mit Vibraphon, Hammond Organ und Drums.

 

Gemeinsam mit Flip Philipp sind zwei weitere hochklassige Jazzmusiker an diesem Abend zu erleben:

der Slowene Renato Chicco, Professor für Improvisation an der Musikuni Graz und

der Schweizer Joris Dudli, Jazzprofessor an der Bruckner-Universität Linz.

 

Freuen Sie sich auf ein hochklassiges Jazz-Event, das uns zu den geistlichen Wurzeln des Jazz führt, und wie es nur selten in einer Kirche zu erleben sein dürfte!

 

Und wie immer natürlich gibt es dann noch die Einladung zu Brot & Wein im Anschluss im zwanglosen Gespräch mit den drei Künstlern.

 

Mit herzlichen Grüßen,

Matthias Krampe