Passionskonzert

wer

Hege Gustava Tjønn, Sopran

Elvira Soukop, Alt
Bojidara Kouzmanova, Violine
Helene Kenyeri, Oboe
Erzsébet Windhager-Geréd, Orgel
Albert Schweitzer Chor
C.O.h.R. Lutherische Stadtkirche

 

Gesamtleitung: Matthias Krampe

 

was

Felix Mendelssohn Bartholdy: Drei geistliche Lieder op. 96

“Lass, o Herr, mich Hilfe finden”

Choral
“Herr, wir trau’n auf deine Güte”

 

F. Mendelssohn Bartholdy: “Hör mein Bitten” – Hymne nach Ps.55

 

Max Reger
Choralkantate "O Haupt voll Blut und Wunden"

 

Sigfrid Karg-Elert
Passionskanzone "Die Grablegung Christi"

 

Josef Gabriel Rheinberger

Passionsgesang

 

wann und wo

Samstag, 12ter März 2016

19:30 Uhr

Lutherische Stadtkirche

Dorotheergasse 18

1010 Wien

Kartenpreise

   VORVERKAUF: oeticket - siehe links

 

   Abendkasse: 1 Stunde vor Beginn

   Erwachsene Kat. A 22,-/ Kat. B 17,--EUR
   für SchülerInnen und Studierende Kat. A 17,--/Kat. B 10,--EUR

   freier Eintritt für InhaberInnen des Kulturpasses!

Zum Jubiläumsjahr Max Regers (100. Todestag) stellen der Albert Schweitzer Chor und der C.O.h.R. Regers Choralkantate “O Haupt voll Blut und Wunden” ins Zentrum seines diesjährigen Passionskonzertes.

 

Regers faszinierendes, breites Œuvre legt Zeugnis ab von einem geradezu manisch schaffenden Genius und geht über den Orgelkomponisten weit hinaus. Seine Musik, für Hörer wie Spieler höchst anspruchsvoll, ist immer wieder der Entdeckung wert, reiche Chromatik, kühne Harmonien und kunstvolle Polyphonie prägen gleichermaßen seine Musik, quasi als Weiterführung seiner Vorbilder Bach und Brahms.

 

Ist schon Reger zu Unrecht in der Rezeption vernachlässigt, gilt dies umso mehr für Sigfrid Karg-Elert, der mit ähnlichem Ansatz wie Reger phantastievollste, teils impressionistisch inspirierte Klangfärbungen mit Rückkopplung an Kontrapunkt und alte Techniken zu verbinden wusste. Seine Passionskanzone op.84 “Die Grablegung Christi” ist ein ergreifendes Klanggemälde und neben Reger ein wesentlicher Beitrag zu der in der Spätromantik kaum gepflegten Gattung der Choralkantate.

 

Die wunderbaren drei geistlichen Lieder von Felix Mendelssohn Bartholdy und sein berührender Psalm 55 vervollständigen dieses Programm für Chor, Solostimmen, Orgel und Violine bzw. Oboe.