Trio Kopatchinsky - Begegnungen

wer

 

Emilia Kopatchinskaja - Violine, Viola
Jacqueline Kopacinski - Violine, Viola

Viktor Kopatchinsky - Cymbal  

 

 

was

 

 

Folklore & Avantgarde
von Moldawischer Volksmusik bis György Kurtág und Akos Banlaky

 

 

 

wann und wo

 

 

 

Samstag, 12. Jänner 2019
19:30 Uhr

 

Reformierte Stadtkirche,
Dorotheergasse 16,
1010 Wien
Kartenpreise

 

VORVERKAUF: oeticket - siehe rechts

 

 

Abendkasse: 1 Stunde vor Beginn

 

 Erwachsene: 15 EUR

 

 für SchülerInnen und Studierende: 10 EUR

 

 freier Eintritt für InhaberInnen des Kulturpasses!

 

 

Gleich zwei Konzerte präsentiert „Musik am 12ten“ im Jänner in der Reformierten Stadtkirche:

 

Unter dem Titel „Begegnungen“ erleben Sie eine Triobesetzung der bekannten Musikerfamilie Kopatchinsky mit Cymbal, einem Instrument, das länderübergreifend in der Volksmusik seinen einzigartigen Platz einnimmt. Freuen Sie sich auf grenzüberschreitende Folklore „pur“, auf Werke bekannter Komponisten wie Bartok, Kodaly, Brahms, Liszt, Sarasate und Albeniz, die ihrerseits auf Volksmusik basieren, auf Avantgarde von G.Kurtág (8 Duos für Violine & Cymbal), A. Banlaky bis zum jungen Komponisten K. Ilievsky mit außergewöhnlichen, typisch-bulgarischen Rhythmen.

Das Trio wird mit dem Cellisten Kenta Uno ergänzt, der seinerseits noch Musik mit orientalischem Einschlag einbringt.

Ein Konzert der Verbundenheit der Menschen und Völker in und mit Musik, ein Konzert eines offenen Europa ohne Grenzen, ein Konzert der Neugier auf- und der Fröhlichkeit miteinander!

 

Am 25.1. gibt es dann „Futter“ für die Barockmusik-Liebhaber mit J.S. Bachs großartigem Tripelkonzert für Flöte, Violine und Cembalo und weiteren glänzend-virtuosen Solokonzerten von Telemann bzw. Overtüren von J.J.Fux.

Wieder ein Bogen, diesmal von den großen deutschen Meistern zu dem Wiener Komponisten, der wie kaum ein anderer Einfluss als Lehrer genommen hat.

Genießen Sie einen festlichen Ausklang der Weihnachtszeit  mit den wunderbaren Solistinnen Annie Laflamme und Lucia Froihofer zusammen mit der Neuen Hofkapelle Graz.

 

 

So lade ich herzlich ein zum großen Bogen, zur ganzen Vielfalt und Fülle von berührender Musik.

Mit herzlichen Grüßen und allen guten Wünschen für ein glückliches Neues Jahr –

 

Ihr Matthias Krampe